Aktuelles aus dem Verein

Vis-à-Vis Präsentation
Vis-à-Vis Präsentation

(v.l.n.r.) Alexander Krahé, Mitglied des Vorstands der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V.; Silvia Rückert, stellvertretende Direktorin Kölnisches Stadtmuseum; Philip Mandrys, Dipl.-Restaurator M.A.; Prof. Dr. Frank Herrmann, Institut für Fahrzeugtechnik der TH Köln; Werner Krupp, motorworld Köln bei der Präsentation des Vis-à-Vis. © Constantin Ehrchen

press to zoom
Vis-à-Vis Präsentation
Vis-à-Vis Präsentation

Der Vis-à-Vis ist Kölns ältestes noch existierendes Automobil von 1902. Für die neue Dauerausstellung des Kölnischen Stadtmuseums soll es restauriert werden. Die Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V. werben deswegen um zusätzliche Spenden. Machen Sie mit! © Constantin Ehrchen

press to zoom
Vis-à-Vis Präsentation
Vis-à-Vis Präsentation

Silvia Rückert, stellv. Direktorin des Kölnischen Stadtmuseums und Alexandre Krahé vom Vorstand der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V. freuen sich über weitere Spenden zum Restaurierungsvorhaben. © Constantin Ehrchen

press to zoom
Vis-à-Vis Präsentation
Vis-à-Vis Präsentation

(v.l.n.r.) Alexander Krahé, Mitglied des Vorstands der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V.; Silvia Rückert, stellvertretende Direktorin Kölnisches Stadtmuseum; Philip Mandrys, Dipl.-Restaurator M.A.; Prof. Dr. Frank Herrmann, Institut für Fahrzeugtechnik der TH Köln; Werner Krupp, motorworld Köln bei der Präsentation des Vis-à-Vis. © Constantin Ehrchen

press to zoom
1/5

Gemeinsam restaurieren wir den Vis-à-Vis!

Der Vis-à-Vis, Kölns ältestes noch existierendes Automobil, wird aktuell in der TH Köln aufwendig restauriert. Es ist ein bedeutendes Zeugnis der Kölner Stadtgeschichte und soll als ein Highlight in der neuen Dauerausstellung im Kölnischen Stadtmuseum zu sehen sein. Für den Restaurierungsprozess werben die Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V. um weitere Spendengelder. Machen Sie mit! 

mehr erfahren

Das ehemalige Modehaus Sauer
Das ehemalige Modehaus Sauer

© Constantin Ehrchen

press to zoom
Das Modehaus vor dem Umbau
Das Modehaus vor dem Umbau

© Constantin Ehrchen

press to zoom
Die aktuelle Baustelle im ehemaligen Modehaus Sauer
Die aktuelle Baustelle im ehemaligen Modehaus Sauer

© Rheinisches Bildarchiv Köln, Marc Weber

press to zoom
Das ehemalige Modehaus Sauer
Das ehemalige Modehaus Sauer

© Constantin Ehrchen

press to zoom
1/4

Das Kölnische Stadtmuseum zieht um! 

In der zweiten Jahreshälfte 2021 verlassen das Kölnische Stadtmuseum und seine Mitarbeiter*innen die Gebäude in der Zeughausstraße und ziehen in das ehemalige Modehaus Franz Sauer. Voraussichtlich im 2. Quartal 2022 wird hier, in der Minoritenstraße 13, das Museum neu eröffnet. Dabei ändert das Museum nicht nur den Standort sondern das gesamte Museumskonzept!

mehr erfahren
 

KÖLN 1945 - Alltag in Trümmern
KÖLN 1945 - Alltag in Trümmern

Die Sonderausstellung „Köln 1945 - Alltag in Trümmern“ des Kölnischen Stadtmuseums wartet auf ihre Eröffnung. Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zur Verzögerung. © rba_d054626_01, Fotograf*in: Scheewe, Chrysant, Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln

press to zoom
KÖLN 1945 - Alltag in Trümmern
KÖLN 1945 - Alltag in Trümmern

Die Sonderausstellung „Köln 1945 - Alltag in Trümmern“ des Kölnischen Stadtmuseums wartet auf ihre Eröffnung. Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zur Verzögerung. © rba_d054626_03, Fotograf*in: Scheewe, Chrysant, Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln

press to zoom
KÖLN 1945 - Alltag in Trümmern
KÖLN 1945 - Alltag in Trümmern

Die Sonderausstellung „Köln 1945 - Alltag in Trümmern“ des Kölnischen Stadtmuseums wartet auf ihre Eröffnung. Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zur Verzögerung. © rba_d054626_29, Fotograf*in: Scheewe, Chrysant, Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln

press to zoom
KÖLN 1945 - Alltag in Trümmern
KÖLN 1945 - Alltag in Trümmern

Die Sonderausstellung „Köln 1945 - Alltag in Trümmern“ des Kölnischen Stadtmuseums wartet auf ihre Eröffnung. Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zur Verzögerung. © rba_d054626_01, Fotograf*in: Scheewe, Chrysant, Bildnachweis: Rheinisches Bildarchiv Köln

press to zoom
1/3

„KÖLN 1945 – Alltag in Trümmern“: Eröffnung verzögert sich

Die neue Sonderausstellung „KÖLN 1945 – Alltag in Trümmern“ des Kölnischen Stadtmuseums wartet weiterhin auf ihre Eröffnung. Aufgrund des Lockdowns durch die Corona-Pandemie wurde der Ausstellungsstart bereits mehrfach verschoben.

mehr erfahren

Ehrenbürgerschaft der Stadt Köln für Hedwig Neven DuMont
Ehrenbürgerschaft der Stadt Köln für Hedwig Neven DuMont

Hedwig Neven DuMont beim Herrenessen 2019 der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V. © Constantin Ehrchen

press to zoom
Ehrenbürgerschaft der Stadt Köln für Hedwig Neven DuMont
Ehrenbürgerschaft der Stadt Köln für Hedwig Neven DuMont

Hedwig Neven DuMont beim Herrenessen 2019 der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V. © Constantin Ehrchen

press to zoom
1/1

Hedwig Neven DuMont wird Ehrenbürgerin der Stadt Köln

Viele Jahre schon unterstützt Hedwig Neven DuMont mit ihrer Mitgliedschaft bei den Freunden des Kölnischen Stadtmuseums e.V. den Erhalt der Kölner Stadtgeschichte für die Zukunft. Jetzt wurde sie für ihre Jahrzehnte lange Arbeit für Kinder und Jugendliche in der Kölner Region von der Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit der Ehrenbürgerschaft der Domstadt ausgezeichnet. 

mehr erfahren

Virtueller Rundgang 50 Johr Bläck Fööss
Virtueller Rundgang 50 Johr Bläck Fööss

Virtueller 360°-Rundgang durch die Jubiläumsausstellung "50 Johr Bläck Fööss" inklusive Hör- und Filmstationen. Zum Rundgang bitte "Go to link" klicken. © HHVision

press to zoom
Virtueller Rundgang 50 Johr Bläck Fööss
Virtueller Rundgang 50 Johr Bläck Fööss

Virtueller 360°-Rundgang durch die Jubiläumsausstellung "50 Johr Bläck Fööss" inklusive Hör- und Filmstationen. Zum Rundgang bitte "Go to link" klicken. © HHVision

press to zoom
Virtueller Rundgang 50 Johr Bläck Fööss
Virtueller Rundgang 50 Johr Bläck Fööss

Virtueller 360°-Rundgang durch die Jubiläumsausstellung "50 Johr Bläck Fööss" inklusive Hör- und Filmstationen. Zum Rundgang bitte "Go to link" klicken. © HHVision

press to zoom
Virtueller Rundgang 50 Johr Bläck Fööss
Virtueller Rundgang 50 Johr Bläck Fööss

Virtueller 360°-Rundgang durch die Jubiläumsausstellung "50 Johr Bläck Fööss" inklusive Hör- und Filmstationen. Zum Rundgang bitte "Go to link" klicken. © HHVision

press to zoom
1/5

Virtueller Rundgang durch 50 Johr Bläck Fööss

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Ausstellung "50 JOHR BLÄCK FÖÖSS" im Kölnischen Stadtmuseum erst am 5. Mai 2020 eröffnen. Mit finanzieller Unterstützung der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V. konnte zudem ein virtueller 360°-Rundgang durch die Jubiläumsausstellung erstellt werden, der jetzt online ist. Entdecken Sie 50 Jahre Bandgeschichte der Bläck Fööss!

mehr erfahren

Köln an der Seine
Köln an der Seine

Große Finissage der Doppelausstellung "KÖLN AM RHEIN/KÖLN AN DER SEINE" mit Versteigerung der Schmölz'schen Fotografien aus "KÖLN AN DER SEINE" am 24.01.2020. © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

press to zoom
Köln an der Seine
Köln an der Seine

Große Finissage der Doppelausstellung "KÖLN AM RHEIN/KÖLN AN DER SEINE" mit Versteigerung der Schmölz'schen Fotografien aus "KÖLN AN DER SEINE" am 24.01.2020. © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

press to zoom
Köln an der Seine
Köln an der Seine

Große Finissage der Doppelausstellung "KÖLN AM RHEIN/KÖLN AN DER SEINE" mit Versteigerung der Schmölz'schen Fotografien aus "KÖLN AN DER SEINE" am 24.01.2020. © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

press to zoom
Köln an der Seine
Köln an der Seine

Große Finissage der Doppelausstellung "KÖLN AM RHEIN/KÖLN AN DER SEINE" mit Versteigerung der Schmölz'schen Fotografien aus "KÖLN AN DER SEINE" am 24.01.2020. © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

press to zoom
1/3

Große Finissage mit Auktion

Mit einer abwechslungsreichen Finissage feiert das Kölnische Stadtmuseum am 24. Januar 2020 den Erfolg der beiden Fotoausstellungen „KÖLN AN DER SEINE. Der Pavillon der Stadt Köln auf der Pariser Weltausstellung 1937“ und „KÖLN AM RHEIN. Oder: Von Zeit zu Zeit“. Dafür organisierten die Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V. eine Versteigerung der Schmölz'schen Fotografien aus "KÖLN AN DER SEINE".

mehr erfahren

Kölner Stadtmodell
Kölner Stadtmodell

Blick von Westen auf den Kölner Dom. Im Vordergrund das Kölnische Stadtmuseum mit dem "Goldenen Vogel" von HA Schult. © Luca Jacobs

press to zoom
Kölner Stadtmodell
Kölner Stadtmodell

Blick auf die Deutzer Freiheit. Im Hintergrund die Lanxess-Arena. © Luca Jacobs

press to zoom
Kölner Stadtmodell
Kölner Stadtmodell

Das Kölner Stadtmodell gibt es auch digital. Bitte "Go to Link" klicken! © Luca Jacobs

press to zoom
Kölner Stadtmodell
Kölner Stadtmodell

Blick von Westen auf den Kölner Dom. Im Vordergrund das Kölnische Stadtmuseum mit dem "Goldenen Vogel" von HA Schult. © Luca Jacobs

press to zoom
1/5

Das Kölner Stadtmodell 

1993 wurde die Initiative Kölner Stadtmodell an den Verein Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V. angegliedert. Von den 144 geplanten Platten wurden bis heute 64 fertiggestellt – und das Projekt soll weiter wachsen. Am Ende soll das Kölner Stadtmodell auf einer Fläche von 12 x 12 Meter die gesamte Stadt zeigen. 

mehr erfahren

Köln am Rhein/Köln an der Seine
Köln am Rhein/Köln an der Seine

20.000 Besucher*innen in der Doppelausstellung "KÖLN AM RHEIN"/ "KÖLN AN DER SEINE" (v.l.n.r.) Kuratorin Rita Wagner, Besucher*innen Nicola und Margarita, Kurator Dr. Mario Kramp © Yvonne Katzy

press to zoom
Köln am Rhein/Köln an der Seine
Köln am Rhein/Köln an der Seine

20.000 Besucher*innen in der Doppelausstellung "KÖLN AM RHEIN"/ "KÖLN AN DER SEINE" (v.l.n.r.) Besucher*innen Nicola und Margarita aus Venedig mit ihren Preisen © Yvonne Katzy

press to zoom
Köln am Rhein/Köln an der Seine
Köln am Rhein/Köln an der Seine

20.000 Besucher*innen in der Doppelausstellung "KÖLN AM RHEIN"/ "KÖLN AN DER SEINE" (v.l.n.r.) Kuratorin Rita Wagner, Besucher*innen Nicola und Margarita, Kurator Dr. Mario Kramp © Yvonne Katzy

press to zoom
1/2

20.000 Besucher*in in Köln am Rhein/

Köln an der Seine

Im Dezember freute sich das Kölnische Stadtmuseum über den 20.000 (bzw. die 20.001) Besucher*in in der aktuellen Doppelausstellung „KÖLN AM RHEIN“ und „KÖLN AN DER SEINE“.

mehr erfahren

Herrenessen 2019
Herrenessen 2019

Turadj Zarinfar (1. Vorsitzender der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V.), Hedwig Neven DuMont (Vorsitzende des Vereins "Wir helfen"), Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Dr. Mario Kramp (Direktor des Kölnischen Stadtmuseums) © Constantin Ehrchen

press to zoom
Herrenessen 2019
Herrenessen 2019

Heinz M. Breidenbach (Vorsitzender Kuratorium der Oper Köln), Angela Kanya-Stausberg, Christa Thiemer © Constantin Ehrchen

press to zoom
Herrenessen 2019
Herrenessen 2019

Claudia Hessel (Chefmoderatorin RTL West), Dr. Mario Kramp (Direktor des Kölnischen Stadtmuseums), Peter Füssenich (Dombaumeister), Sascha Pries (wiss. Mitarbeiter im Kölnischen Stadtmuseum) © Constantin Ehrchen

press to zoom
Herrenessen 2019
Herrenessen 2019

Turadj Zarinfar (1. Vorsitzender der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V.), Hedwig Neven DuMont (Vorsitzende des Vereins "Wir helfen"), Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Dr. Mario Kramp (Direktor des Kölnischen Stadtmuseums) © Constantin Ehrchen

press to zoom
1/16

Herrenessen 2019

„Selbstverständlich habe man der Anfrage des Vereins statt gegeben.“, betonte Oberbürgermeisterin Henriette Reker in ihrer Eingangsrede. Das traditionelle „Herrenessen“, zu dem die Freunde des Kölnischen Stadtmuseums alljährlich einladen, fand 2019 erstmalig im Hansasaal, dem Herzstück des historischen Rathauses, statt. 

mehr erfahren

Haus Sauer
Haus Sauer

© Rheinisches Bildarchiv

press to zoom
Haus Sauer
Haus Sauer

© Rheinisches Bildarchiv

press to zoom
Haus Sauer
Haus Sauer

© Rheinisches Bildarchiv

press to zoom
Haus Sauer
Haus Sauer

© Rheinisches Bildarchiv

press to zoom
1/4

Ein neues Haus für das Kölnische Stadtmuseum!

Das Kölnische Stadtmuseum wird bis zur Fertigstellung des "Historischen Mitte" ins ehemalige Mode-Kaufhaus Franz Sauer umziehen. Das hat der Rat der Stadt Köln am 18. Dezember 2018 mit großer Mehrheit beschlossen. 

mehr erfahren

Köln 68! Protest. Pop. Provokation.
Köln 68! Protest. Pop. Provokation.

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

press to zoom
Köln 68! Protest. Pop. Provokation.
Köln 68! Protest. Pop. Provokation.

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

press to zoom
Köln 68! Protest. Pop. Provokation.
Köln 68! Protest. Pop. Provokation.

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

press to zoom
Köln 68! Protest. Pop. Provokation.
Köln 68! Protest. Pop. Provokation.

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

press to zoom
1/5

Eröffnung KÖLN 68! Protest. Pop. Provokation.

Die Ereignisse der späten 1960er-Jahre, die heute unter dem Chiffre "68" zusammengefasst werden, markieren in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einen bedeutsamen Einschnitt. Mit unserer Unterstützung hat das Kölnische Stadtmuseum jetzt den vielschichtigen Ereignissen und Entwicklungen in Köln in der damaligen Zeit eine groß Jubiläumsausstellung gewidmet. 

mehr erfahren

Herrenessen 2018
Herrenessen 2018

© Ben Hammer

press to zoom
Herrenessen 2018
Herrenessen 2018

© Ben Hammer

press to zoom
Herrenessen 2018
Herrenessen 2018

© Ben Hammer

press to zoom
Herrenessen 2018
Herrenessen 2018

© Ben Hammer

press to zoom
1/5

Herrenessen 2018

Das traditionelle Jahrestreffen der Freunde des Kölnischen Stadtmuseums, das zu den gesellschaftlichen Höhepunkten in Köln zählt, fand 2018 auf der „Baustelle“ statt: im leer geräumten Erdgeschoss des Zeughauses, in dem aufgrund der Notevakuierung nach dem Wasserschaden im Juli 2017 nur noch wenig an die ehemalige Dauerausstellung erinnert. Dass das Jahrestreffen trotzdem hier stattfand, war eine eindringliche Erinnerung an die dramatische Lage des Hauses.

Die Gästeliste setzte sich nichtsdestoweniger wie jedes Jahr aus hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verwaltung, Kultur und Wirtschaft zusammen. Dabei waren z.B. Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Spitzen der Parteien, die Verleger-Witwe Hedwig Neven-Dumont und Dompropst Gerd Bachner.

mehr erfahren